28.04. +++ Parsnipping

Was soll man dazu sagen. Schauen Sie sich das Gesicht an. Ziehen Sies mal kurz über. Und sagen Sie dann, wie es sich anfühlt. (Bild von http://static.ffh.de)
Was soll man dazu sagen. Schauen Sie sich das Gesicht an. Ziehen Sies mal kurz über. Und sagen Sie dann, wie es sich anfühlt. (Bild von http://static.ffh.de)

Ich glaube, Parship gibt es im englischsprachigen Raum nicht. Wenn doch, dann ist dieser Firmenname eine offene Einladung an Vandalen, den h-Strich oben abzusägen und aus dem Dating-Portal ein Wurzelgemüse, nämlich  parsnip (der Pastinak oder die Pastinake) zu machen. Das aber nur am Rande. Ich kann jedenfalls die Leute auf den Parsnipplakaten nicht mehr ernst nehmen, wie sie mir ihre Beziehungsoptimierung entgegen lächeln. Ich lese andere Dinge in ihren Gesichtern, in ihrem sorgfältig designten und unter hunderten von Mitbewerbern ausgesuchten fotografisch reproduzierten Ausdruck: Trauer, Enttäuschung, Wunden. Ja, werden Sie jetzt sagen, das liegt aber dann im Auge des Betrachters. Das stimmt. Und in meiner Nase, meinem Mund, meinen Stirnfalten – in meinem ganzen Gesicht. Denn mein heutiges Kunstwerk ist – im Gegensatz zu sonst – sozusagen Do-it-Yourself-Art.

Lächelt diese Frau? Probieren Sies mal: Ich glaube nicht. (Bild von www.zuz-weit.com)
Lächelt diese Frau? Probieren Sies mal: Ich glaube nicht. (Bild von www.zuz-weit.com)

Wenn Sie mal allein durch die Stadt gehen und sich langweilen, dann empfehle ich folgende Instant-Acting Übung: Werfen Sie einen Blick ins Gesicht des entgegen kommenden Menschen und versuchen Sie ihn oder sie zu imitieren. Das ist beim Aneinander-vorbei-Laufen ideal, denn wenn Sie dem- oder derjenigen in der U-Bahn gegenübersitzen, könnte er oder sie sich angegriffen fühlen. Menschen sind oft so. Dabei ist Imitation die höchste Form der Bewunderung und die einfachste Form der Kommunikation. Wenn Sie versuchen, das Äußere Ihres Gegenüber nachzuvollziehen, gelangen Sie unausweichlich auch ins Innere, Sie stellen eine Hypothese über seine/ihre Gefühlslage an, darüber woher er oder sie gerade kommt und wohin er oder sie unterwegs ist. Und ob es sich um einen ihn oder eine sie handelt (cf. der Pastinak/die Pastinake).

Ich habe diese Übung heute einige Male angewandt, ich vergesse sie oft monate- oder jahrelang, dann fällt mir wieder ein, dass sie zu den schönen Dingen im Leben gehört. Dieses kleine Spiel ist erst einmal zweckfrei, es ist ja nur für den Anwender, es hat eine ästhetische Dimension und eine philosophische. Für mich ist es eine Form der Alltagskunst mit einer deutlichen Schnittmenge zum Sport, wenn man versucht, es möglichst oft bei vielen entgegen kommenden Passanten zu machen. Ein Teil der Schönheit dieses Kunststückes liegt in der Tatsache, dass es ein Geheimnis bleibt. Aber, und das weiß jeder, der schon einmal versucht hat, sein Leben durch Lächeln schöner zu machen – es hinterlässt Spuren. In diesem Fall sind Sie es, die zulassen, dass andere Menschen Spuren in ihrem Leben hinterlassen.

Anwendungsgebiete: Fischvergiftung.

Einnahme: Gut, bei einer Lebensmittelvergiftung muss das Gift in erster Linie raus und Sie sollten zur Sicherheit einen Notarzt verständigen. Aber wenns Ihnen dann hinterher nur noch schlecht geht und Sie aus der Lebensgefahr raus sind, dann versuchen sies mal, mein Parsnipping. Es wird Ihr Leiden mindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.