18.02. +++ Ein Fünkchen Wahrheit

Ließ sich gern breitbeinig malen: Heinrich VIII. von England (Bild aus der Werkstatt Hans Holbeins des Jüngeren, von www.en.wikipedia.org)
Ließ sich gern breitbeinig malen: Heinrich VIII. von England (Bild aus der Werkstatt Hans Holbeins des Jüngeren, von www.en.wikipedia.org)

Wahrheit im Theater, oder in der Kunst allgemein, ist immer sonderbar, und manchmal auch komisch. Ich meine natürlich den Anspruch der Wahrheit mit großem W. Entweder wir akzeptieren die Kunst als Teil des Lebens, und dann ist sie immer wahr und „realistisch“ (noch so ein böses Wort), oder wir rahmen sie ein, stellen sie hoch, schließen sie weg, hinter den Schleier der Andersartigkeit, der „Künstlichkeit“, um sie zu entschärfen, und wenn dann noch von der „tieferen Wahrheit“ die Rede ist, wirds für den unbedarften Beobachter richtig unterhaltsam. Mein heutiges Kunstwerk trägt den gefährlichen Untertitel „All is True“ – „Alles ist wahr“, und hört ansonsten auf den Namen HENRY VIII. „18.02. +++ Ein Fünkchen Wahrheit“ weiterlesen