02.05. +++ Im Eisschrank

Der liebe Gott sieht alles, auch wenn Jungs in Mädchenkleidern rumlaufen. (Jörg-Heinrich Benthien als Teiresias. Bild von www.theater.ulm.de)
Der liebe Gott sieht alles, auch wenn Jungs in Mädchenkleidern rumlaufen. (Jörg-Heinrich Benthien als Teiresias. Bild von www.theater.ulm.de)

Vielleicht kennen Sie Franz Marcs klassisches Werk KÄMPFENDE FORMEN von 1914, ein früher Klassiker der nicht-gegenständlichen Malerei. Marc inszeniert den archaischsten aller möglichen Gegensätze, den zwischen Kälte und Wärme, zwischen Blau und Rot, zwischen dem Extrovertierten und dem Absorbierenden. Viel lässt sich in dieses Werk hineinlesen, aber auch ohne darum herum gesponnene Erzählung funktioniert es als Gesamtkomposition von Farbe und Form. In der klassischen Deutung würde man hier wahrscheinlich Logik und Gefühl, Geist und Körper, das Appollinische und das Dionysische im Widerstreit sehen. Der Konflikt ist noch unentschieden, auch wenn das „angreifende“ Rot womöglich den Anschein der Oberhoheit hat – wir trauen es dem „verteidigenden“ Blau durchaus zu, den Eindringling zurück zu schlagen. „02.05. +++ Im Eisschrank“ weiterlesen