30.01. +++ Am Ende

Melancholia
Ob der kosmische Totentanz so aussehen wird? Still aus MELANCHOLIA (Foto: Wikipedia)

Wenn man sich mal an den täglichen Kunstkonsum gewöhnt hat, bringt das nicht nur Vergnügen mit sich. Heute zum Beispiel war ich den ganzen Tag ein bisschen übellaunig, weil ständig noch irgendwas anderes zu erledigen war, so dass ich wirklich fürchten musste, nicht dazu zu kommen. Keine Kunst? Welchen Sinn hätte dann der Tag gehabt? „30.01. +++ Am Ende“ weiterlesen

Verzapft +++ Was Kunst ist

Achtung, sie können mich mit folgendem nur vage plagiierten Satz zitieren: „Kunst ist die Spur, die das Ringen des Menschen mit sich selbst hinterlässt.“ Also eine absichtlich gelegte Spur, damit man (die Ermittler, die den Tatort zu Gesicht bekommen) sich Gedanken zum Tathergang macht. Machen. Kunst ist demnach etwas, das Leute benutzen, um andern Leuten, die sie womöglich gar nicht kennen, etwas zu sagen, ohne es ihnen direkt zu sagen. Damit sies später mal besser haben, zum Beispiel. „Verzapft +++ Was Kunst ist“ weiterlesen