19.04. +++ Was zählt

Danke, Herr Prantl, für eine große Geste, nämlich die der Demut.
Danke, Herr Prantl, für eine große Geste, nämlich die der Demut. (Bild von www.sueddeutsche.de)

Eigentlich wollte ich über den Kölner Tatort schreiben, DICKER ALS WASSER, aber kann man sich eigentlich mit dieser einigermaßen harmlosen Unterhaltungskriminalität beschäftigen, wenn der Holocaust des 21. Jahrhunderts um uns herum tobt? Wie viele Leute sind täglich in Ravensbrück umgekommen, das heute vor 70 Jahren befreit wurde? Waren es so viele, wie heute auf dem Mittelmeer gestorben sind? Ich vergleiche nicht zwischen dem direkten Morden der Nazis und dem höchst komplexen Netz von Ursachen, das zu den vielen Toten auf dem Weg nach Europa führt. Ich versuche mir nur, die Dimension vor Augen zu führen. Was ich aber durchaus vergleiche, ist das bewusste Wegschauen. „19.04. +++ Was zählt“ weiterlesen