20.09. +++ Sexismus

Ganz normal: Kommissar Leitmayr (Udo Wachtveitl) nimmt sich eines italienischen Kollateralschadens während der Wiesn an. (Bild von www.daserste.de)
Ganz normal: Kommissar Leitmayr (Udo Wachtveitl) nimmt sich eines italienischen Kollateralschadens während der Wiesn an. (Bild von www.daserste.de)

Persönlich interessiere ich mich ja sehr für die Qualität von Drehbüchern, bzw. Stories, wenn ich mir einen Tatort anschaue. Das ist natürlich bei weitem nicht alles, worauf es ankommt, es kann beispielsweise ein mittelmäßiger Hauptdarsteller ein brillantes Drehbuch zuschanden reiten – umgekehrt ist es allerdings nahezu unmöglich, einen guten Film zu drehen, wenn das Skript nicht stimmt. Ich habe in den letzten Monaten an dieser Stelle viel gelobt und gemeckert, und ein wichtiges Kriterium war dabei für mich die Frage, wie welthaltig ein Drehbuch ist – welche Probleme werden da mehr oder weniger blutig verhandelt, hat das irgendeine gesellschaftliche Relevanz und wenn ja, welche Aussage traut sich der Autor zu treffen? „20.09. +++ Sexismus“ weiterlesen