The winners are…

Vielen Dank allen 1.442 Teilnehmern an der Abstimmung! Die Stimme des Volkes, die natürlich die einzig mögliche Stimme Gottes ist (bitte nicht in diese Richtung weiterdenken, denn wenn ihr mit dieser Prämisse bei Bundestagswahl falsch abbiegt, führt dieser Pfad zur Dunklen Seite der Macht) … äh, also der Volksentscheid hat folgende Gewinner ermittelt:

1 „Es“ von Stephen King
2 „Der Hobbit“ von J. R. R. Tolkien
3 „Also sprach Zarathustra“ von Friedrich Nietzsche
4 „Ilias“ von Homer
5 „Der Name der Rose“ von Umberto Eco
6 „Krieg und Frieden“ von Leo Tolstoi
7 „Moby Dick“ von Herman Melville
8 „20.000 Meilen unter dem Meer“ von Jules Verne
9 „Harry Potter und der Stein der Weisen“ von Joanne K. Rowling
10 „Winnetou I“ von Karl May
11 „Die drei Musketiere“ von Alexandre Dumas
12 „In achtzig Tagen um die Welt“ von Jules Verne
13 „Frankenstein“ von Mary Shelley
14 „Anna Karenina“ von Leo Tolstoi
15 „Die Vermessung der Welt“ von Daniel Kehlmann

Das vorläufige amtliche Endergebnis (Rang, Titel, Anzahl der Stimmen):

1 „Es“ von Stephen King 556
2 „Der Hobbit“ von J. R. R. Tolkien 526
3 „Also sprach Zarathustra“ von Friedrich Nietzsche 490
4 „Ilias“ von Homer 488
5 „Der Name der Rose“ von Umberto Eco 474
6 „Krieg und Frieden“ von Leo Tolstoi 456
7 „Moby Dick“ von Herman Melville 436
8 „20.000 Meilen unter dem Meer“ von Jules Verne 424
9 „Harry Potter und der Stein der Weisen“ von Joanne K. Rowling 416
10 „Winnetou I“ von Karl May 406
11 „Die drei Musketiere“ von Alexandre Dumas 397
12 „In achtzig Tagen um die Welt“ von Jules Verne 392
13 „Frankenstein“ von Mary Shelley 379
14 „Anna Karenina“ von Leo Tolstoi 372
15 „Die Vermessung der Welt“ von Daniel Kehlmann 364
16 „Die Abenteuer von Tom Sawyer“ von Mark Twain 363
17 „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ von Robert Louis Stevenson 360
18 „Utopia“ von Thomas Morus 337
19 „Uhrwerk Orange“ von Anthony Burgess 336
20 „Der Krieg der Welten“ von H. G. Wells 334
21 „Der Fänger im Roggen“ J. D. Salinger 333
22 „Der Junge im gestreiften Pyjama“ von John Boyne 333
23 „Die Schatzinsel“ von Robert Louis Stevenson 328
24 „Cthulus Ruf“ von H. P. Lovecraft 309
25 „Julius Cäsar“ von William Shakespeare 304
26 „Fahrenheit 451“ von Ray Bradbury 295
27 „Der Idiot“ von Fjodor Dostojewski  286
28 „Das Gespenst von Canterville“ von Oscar Wilde 258
29 „Siddhartha“ von Hermann Hesse  257
30 „In der Strafkolonie“ von Franz Kafka 255
31 „Viel Lärm um nichts“ von William Shakespeare 239
32 „Mutter Courage“ von Bertolt Brecht 233
33 „Eine Studie in Scharlachrot“ von Arthur Conan Doyle 227
34 „Die Entdeckung der Currywurst“ von Uwe Timm 208
35 „Die Elixiere des Teufels“ von E. T. A. Hoffmann 208
36 „Die Elenden“ von Victor Hugo 192
37 „Ansichten eines Clowns“ von Heinrich Böll 191
38 „Die Wolke“ von Gudrun Pausewang 189
39 „Geschlossene Gesellschaft“ von Jean-Paul Sartre 167
40 „Emma“ von Jane Austen 167
41 „Narziss und Goldmund“ von Hermann Hesse 161
42 „Die Brüder Karamasow“ von Fjodor Dostojewski 156
43 „Der Widerspenstigen Zähmung“ von William Shakespare 155
44 „Unterm Rad“ von Hermann Hesse  154
45 „Sturmhöhe“ von Emily Brontë 146
46 „Tristan“ von Gottfried von Straßburg 132
47 „Vor Sonnenaufgang“ von Gerhart Hauptmann 131
48 „Mario und der Zauberer“ von Thomas Mann 123
49 „Professor Unrat“ von Heinrich Mann 122
50 „Im Krebsgang“ von Günter Grass 121
51 „Das siebte Kreuz“ von Anne Seghers 118
52 „Madame Bovary“ von Gustave Flaubert 117
53 „Das verlorene Paradies“ von John Milton 113
54 „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“ von Bertolt Brecht 109
55 „Nichts“ von Janne Teller 107
56 „Die Panne“ von Friedrich Dürrenmatt 107
57 „Iwein“ von Hartmann von Aue 103
58 „Erec“ von Hartmann von Aue 103
59 „Mein Name sei Gantenbein“ von Max Frisch 102
60 „Der Archipel Gulag“ von Alexander Solschenizyn 93
61 „Glaube, Liebe, Hoffnung“ von Ödön von Horvath 91
62 „Sansibar oder der letzte Grund“ von Alfred Andersch 83
63 „Lysistrata“ von Aristophanes 82
64 „Torquato Tasso“ von Johann Wolfgang von Goethe 82
65 „Der Stechlin“ von Theodor Fontane 75
66 „Der Meister und Margarita“ von Michail Bulgakow 75
67 „Mrs. Dalloway“ von Virginia Woolf 74
68 „Berenice“ von Edgar Allan Poe 74
69 „Die Kameliendame“ von Alexandre Dumas 73
70 „Der Vater eines Mörders“ von Alfred Andersch  71
71 „Faserland“ von Christian Kracht 70
72 „Insel der blauen Delphine“ von Scott O’Dell 68
73 „Naked Lunch“ von William S. Burroughs 67
74 „Eugen Onegin“ von Alexander Puschkin 62
75 „Atemschaukel“ von Herta Müller 62
76 „Die Nashörner“ von Eugène Ionesco 61
77 „Der Bauer als Millionär“ von Ferdinand Raimund 61
78 „Die Verschwörung des Fiesko zu Genua“ von Friedrich Schiller 59
79 „In der Sache J. Robert Oppenheimer“ von Heinar Kipphardt 58
80 „Ein fliehendes Pferd“ von Martin Walser 57
81 „Schweigeminute“ von Siegfried Lenz 56
82 „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ von Eugen Ruge  55
83 „Die Reise nach Westen“ von N. N. 54
84 „Der Trafikant“ von Robert Seethaler 52
85 „Die Strudlhofstiege“ von Heimito von Doderer 48
86 „Die Straße der Ölsardinen“ von John Steinbeck 44
87 „König Ottokars Glück und Ende“ von Franz Grillparzer 43
88 „Carmilla“ von Sheridan Le Fanu 42
89 „Papa Hamlet“ von Bjarne P. Holmsen 42
90 „Einen Jux will er sich machen“ von Johann Nestroy 39
91 „Stine“ von Theodor Fontane 36
92 „Mother to Mother“ von Sindiwe Magona 36
93 „Ein ungezähmtes Leben“ („Half Broke Horses“) von Jeannette Walls 35
94 „Vater Goriot“ von Honoré de Balzac 34
95 „Auf der Suche nach Indien“ von E. M. Forster 32
96 „Am Beispiel meines Bruders“ von Uwe Timm 31
97 „Mutmassungen über Jakob“ von Uwe Johnson 25
98 „Mathilde Möhring“ von Theodor Fontane 23
99 „Jahrestage“ von Uwe Johnson 23
100 „Robert Guiskard“ von Heinrich von Kleist 18

Als kleines Dankeschön an die Teilnehmer gibt es ab sofort drei superkurze Videos im Kanal, die ich im Frühjahr für die Deutsche Welle produziert habe:

Eine Antwort auf „The winners are…“

  1. Hallo Herr Sommer,

    um didaktisch und lernpsychologisch korrekt vorzugehen erst mal ein Lob: Sie haben mit der „Weltliteratur to go“ ein wirklich spannendes Projekt aus der Taufe gehoben. Ihre Videos haben mir schon im Studium oft Anreize und Hilfestellungen gegeben.
    Jetzt noch schnell die Kritik: Manchmal wirken die Videos etwas hektisch und sehr flapsig.
    So, genug vom Geschwafel und zum eigentlichen Anlass: Auch ich habe im schönen Freiburg Germanistik studiert und befinde mich derzeit im Referendariat. Im Deutschunterricht lesen wir derzeit den Trafikanten von Seethaler. Hierzu würde ich gerne mit meinen Schülern ein kurzes Playmobilfilmchen nach dem Vorbild „Ihrer“ Weltliteratur drehen. Neben den ganzen didaktischen und methodischen Vorteilen, glaube ich nämlich, dass sich die konzentrierte Beschäftigung mit der Lektüre kurz vor der Klausur als gute Vorbereitung auf selbige eignet. Daher folgende Frage: Ist Ihr Konzept geschützt? Ich würde den Film gerne in meine Projektarbeit (Abschlussarbeit) einfließen lassen und eine Verletzung von Rechten käme mir da nicht sehr gelegen.

    Sonnige Grüße aus dem schönen Freiburg!
    Sara Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.